Menu
SoAtHeader
Angebot/Kurzbeschreibung:
Nach der Idee Synanons trägt jeder suchtmittelabhängige Mensch die Fähigkeit in sich, wieder ein drogenfreies Leben zu führen, wenn Ihm der geeignete Rahmen
dafür geboten wird.Diesen Rahmen bietet unsere 1971 in Berlin-Kreuzberg von Betroffenen für Betroffene gegründete Synanon-Gemeinschaft.
Wir bieten die "Aufnahme sofort"  an  7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag.
 
Anschrift:
Stiftung Synanon
Dorfstr.9
13051 Berlin-Lichtenberg
 
Verkehrsanbindung:
Anfahrt: Ab Hauptbahnhof mit der S75 Richtung Wartenberg bis zum S-Bhf Hohenschönhausen.
Von dort mit dem Bus 154 in Richtung Buchholz -West/Aubertstraße bis zur Haltestelle Ortnitstraße.
Diese befindet sich direkt vor dem Synanon-Haus Gut Malchow.
Mit dem Auto: Von der A10 am Dreieck Barnim auf die B2 Richtung Berlin OT Malchow. Das Synynon Haus liegt direkt an der B2.
 
Öffnungszeiten:
24 Stunden Täglich
 
Zielgruppe (w/m):
w/m/d
 
Preis/Aufwandsentschädigung:
Ohne Kostenzusage

Telefon:
Tel: 030 55 00 00

FAX:
030 55 000 150
 
Internet:
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Ansprechpartner/innen:
Dr.Christian Waltz
 
Ausstattung:
Stationäre Suchteinrichtung
 
Voraussetzung/Nachweise:
keine  
 
Sonstige Information:
Auch in Corona-Zeiten - Aufnahme sofort!
Tag & Nacht - Hilfe für Süchtige,ohne Vorbedingungen
Du benötigst keine Kostenzusagen oder Ähnliches.
Wir sind immer da - Tag und Nacht - jederzeit!
 
Unsere Regeln:
 1. keine Drogen, kein Alkohol, keine bewusstseinsverändernden Medikamente
 2. keine Gewalt oder deren Androhung
 3. kein Tabak, wir rauchen nicht
Auch wenn sich das zunächst hart anhört, die Einhaltung dieser Regeln fällt in der Gemeinschaft sehr viel leichter, als du denkst.
 
Jeder neue Bewohner wird bei seiner Aufnahme in die Gemeinschaft über diese schon seit der Gründung von Synanon aufgestellten Regeln informiert. Jeder, der sich an diese Regeln hält, kann bleiben, solange er will.
 
Fragen und Antworten
Wer kann kommen? Jeder, der ein Suchtproblem hat.
Was tun? Herkommen.
Wann? Jederzeit - Tag und Nacht.
Entzug? Im Haus - wir helfen.
Substituiert? Abdosierung bei uns möglich.
Bewerbung? Unnötig.
Warteliste? Existiert nicht.
Kostenübernahme? Nicht erforderlich.
Therapie statt Strafe? Ja, nach § 35 ff. Betäubungsmittelgesetz (BtMG).
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.